KONZERT

11/03/2018 - EINLASS: 19:00:00 - BEGINN 20:00:00

Nils Kercher - Allerfeinster Weltmusik-Crossover

PULSE & POEMS

Allerfeinster Weltmusik-Crossover

Der unkonventionelle Bonner Sänger und Multiinstrumentalist Nils Kercher schöpft aus den Traditionen Westafrikas genauso wie aus der introspektiven Atmosphäre nordischer Weite und modernem Songwriting.
Seine Musik rückt die Kontinente mit einer neuen lyrischen Klangsprache dichter aneinander.

Das abwechslungsreiche Programm verwebt den feinsinnigen Klang der afrikanischen Harfe (Kora) mit vielschichtiger Percussion, Gitarre, Cello, Violinen, Balafon und einem Geflecht aus mehrstimmigem Gesang.
Nils Kerchers letztes Album „SUKU“ stieß international auf große Resonanz in der Weltmusikszene. Der BBC und renommierte britische Musikmagazine wie Songlines, fRoots und R2 verglichen die Vielseitigkeit seines musikalischenSchaffens mit Produktionen aus Peter Gabriels Real World Studio, mit der Minimal Music von Steve Reich, bis hin zu dem gefühlvollen Album „Bowmboi" von Rokia Traore.
Die unter die Haut gehenden Liedtexte stammen aus der Feder Kira Kaipainens, die die Klangreise gesanglich und perkussiv mit ihrem skandinavischem Flair begleitet.
Sue Schlotte gestaltet ihr innovatives Cellospiel mal rhythmisch, mal klassisch-melodisch oder auch obertonreich wie auf einer malischen Geige und dieses Klangspektrum wird bereichert durch die drei Violinen von Deborah Furrer, Christof Boerner und dem Geiger Radek Stawarz, der neben der Klassik auch im Jazz, der Roma-Musik und polnischer Folklore Zuhause ist.
Der deutsche Soulsänger Albert N´Sanda steuert Liedgut aus seinem kongolesischen Hintergrund mit bei und Vincent Goritzki erzählt mit seiner Gitarre Geschichten, die von seinen musikalischen Begegnungen in Südafrika erzählen, wo er einige Jahre seines Lebens verbrachte und dort von der Zulu Community den Beinamen „Themba“ erhalten hat.

Konzertbesucher sind oft überrascht und ergriffen von dem mal filigranen, dann wieder kraftvollen Gesang und der Authentizität, mit der so unterschiedliche musikalische Themen nicht nebeneinander, sondern miteinander atmen und pulsieren.

Nils Kercher (D): Kora / 21-saitige Stegharfe, Gesang, akust. Gitarre, Percussion
Kira Kaipainen (FIN): Percussion, Gesang, Balafon
Sue Schlotte (D): Cello
Albert N´Sanda (D/CG): Gesang, Percussion
Vincent „Themba“ Goritzki (D): akust. & E-Gitarre
Deborah Furrer (CH): Viola
Christof Boerner (D): Violine
Radek Stawarz (PL): Violine, Viola d'Amore

www.nilskercher.de

 


Pressestimmen:
“wunderbares neues Album...grossartige Songs
übersprudelnd von Kora und fantastischem Gesang”
DJ RITU (BBC / UK)

„Die Produktion erinnert an Aufnahmen westafrikanischer
Musik aus Peter Gabriels Real-World-Studio, nur dass es
sich hier um einen deutschen Protagonisten handelt.
Chapeau!“ FOLKER

„…bezaubernde Weltmusik…“ WDR 5

“lyrischer Afro-Sound voller Räumlichkeit” JAZZTHING

"...allerfeinster Weltmusik-Crossover, wie man ihn nur
selten zu hören bekommt...enorm clever arrangiert und
auch klangtechnisch auf höchstem Niveau. Nils Kercher
beweist, dass er zu den herausragenden Künstlern im
Bereich Weltmusik zu zählen ist. Empfehlung!”
MUSIK AN SICH

“einzigartig...essentiell ! ...Ausdruck zeitloser Ästhetik
ROCKTIMES

...schlichte, tief spürbare Authentizität...alles verschmolz zu
einer eigenartig fremden, sehr ansprechenden Musik,
die von einem Atemzug zum nächsten aus filigraner
Leichtigkeit in packende Dramatik ausbrach.“
BADISCHE NEUESTE NACHRICHTEN

“Der deutsche Musiker hat viel in die Entwicklung einer ganz
persönlichen afrikanischen Musik investiert. Sein letztes Album
ist ein großer Erfolg... man kann diese CD in einer Endlos-Schleife
laufen lassen, sie ist wirklich ein Genuss!”
DJ Didier Mélon (RADIO RTBF / BELGIEN)

"This album offers a beautifully crafted dream-world of
shifting rhythms and many layered voices…
...the insistent pulse creates an effect much like the
music of Steve Reich. Track to try: "Tuuli Itkee"
SONGLINES / UK

„...relaxed and authentic singing style…
This is no cut-and-paste exercise but a genuine fusion....
fROOTS MAGAZINE / UK

...Momente von fast sakraler Wirkung... JAZZTHETIK

JETZT TICKET KAUFEN

Newsletter_

Info

Bleiben Sie up-to-date.

Programm_

Info

Brückenforum_Bonn Veranstaltungs­programm 01/18 Januar bis März 2018

Download