KONZERT

27/10/2018 - EINLASS: 11:00:00 - BEGINN 11:00:00

International Voodoo Festival 2018

Willkommen beim 1. Internationalen Voodoo Festival in Deutschland. Das Team des Internationalen Voodoo Festivals in Deutschland lädt die breite Öffentlichkeit ein, Voodoo-Traditionen und Kulturen zu entdecken. Der Ehrengast ist Professor David Koffi Aza Priester Fâ, nationaler Koordinator der Tofa , Republik Benin, Afrika ouest.Der Professor David Koffi Aza wird anwesend sein. Er wird uns eine Konferenz machen, die es uns ermöglichen, einen Einblick in die Überzeugungen der Vielfalt und Komplexität dieser Religion zu bekommen, Sitten, Riten, die ihre Erfüllung im Königreich Dahomey (heute Benin und Togo) gefunden , bevor sie auch nach Haiti, Louisiana, Brasilien oder anderen Gemeinden auf der ganzen Welt exportiert. Durch diese Voodoo reichen céromonies Festival, werden wir die Möglichkeit haben uns mit der Religion Voodoo auseinanderzusetzen. Wir werden wie auf diese Natur- & Kulturreise, die von spezialisierte Reiseveranstalter angebotet zu den bestimmten Ländern Westafrikas" und werden wir "das farbenprächtige Akwasidae Festival am Hofe des Königs der Ashanti in Kumasi, die Zangbeto-Zeremonie in Ouidah und der Feuertanz in Sokodé" bewundern."
Wir fliegen weder nach Benin, nach NEW ORLEANS in USA, wo dieses Jahr ein 20 jähriger Festival " Voodoo Festival Music + Arts Experience" statt findet, noch nach Brasil, Kuba oder Irgendwoanders, wo Voodoo beheimatet ist und gefeiert wird. Wir haben einmal, in Deutschland die Möglichkeit, dieses Festival, dass auf Kunst und Spiritualität fokussiert ist zu erleben.Ab der eröffnung , und parallel zum live Programm bietet eine Verkaufsausstellung, Kleidung, Schmuck, Holzarbeiten, Kunsthandwerk und Spezialitäten der afrikanischen Küche und exotische Drinks an.
Mit Shows und Konzertprogramm, werden wir erleben , wie Voodoo (Voodoo) in Afrika, Lateinamerika und den Antillen gefeiert werden.Kommen Sie in Share erleben , die Atmosphäre der Party, die für alle offen ist, als Moment der Lernen, Entspannung und Entdeckung. 

Fredy Massamba.
Geboren in 1971, Fredy Massamba stammt aus Kongo-Brazzaville. Er ist ein Singer-Songwriter. Er ist in der Seele, dem Hip-Hop, dem Funk sowie in den afrikanischen Polyphonien dargestellt. Schon in jungen Jahren sticht er als talentierter Musiker kongolesischer Rumba hervor. Von seinem Vater kommt seine Liebe zur Musik. Seine Mutter sang in einem Chor. Im Alter von 14 Jahren trat er dem Chor bei, wo er anfing zu singen und Percussion zu spielen. 1991 ist er Mitgründer Musiker von Les Tambours Brazza bei und begann mit der berühmter Gruppe eine Welttournee. Bereits als Gründungsmitglied von Les Tambours de Brazza bekannt und für seine Zusammenarbeit mit Künstlern wie Zap Mama, Didier Awadi und Manou Gallo, Lokwa Kanza, Ballou Canta, Fredy Massamba hat in der Musikszene entstanden mit Ethnophony, einem ersten Soloalbum Kora Awards 2012 in Abidjan1, in der Kategorie Bester männlicher Künstler Zentralafrika1. In den Jahren 1996-1997 wird Fredy Massamba besonders bemerkt als Lead-Sänger, chorographe, in Deutschland, Holland, Belgien, während der Europa-mit Les Tambours de Brazza, vor der Tour von 2002-2003 in den Vereinigten Staaten (Houston, Philadelphia, Seattle, Tacoma und Louisiana. Nach einer internationalen Tournee in Europa, Indien und Nordamerika und seine Teilnahme am WOMAD-Festival 2013 (UK ), Fredy Massamba, kehrt mit einem neuen Makasi Projekt, das Stärke in Lingala bedeutet. ein Album von Fred Hirschy produziert, der schon in der Partei für sein früheres Album war, und gemischt in New York von Russell Elevado (in) (D "Angelo, Jay-Z, Die Wurzeln, Erykah Badu, ...", die eine afroamerikanische Note mit der Teilnahme von Künstlern aus Afrika und Amerika wie Tumi Molekane (Afrika) bringt Süd), Muthoni Die Drummer Queen (Kenia) und Chip-Fu (Eta Vereinigte Staaten). "Fredy ist ein herausragender Künstler mit einer Vielzahl von kulturellen Einflüssen. Er ist einer der Erneuerer seiner Generation "einer universellen, dynamischen und einflussreichen Musik zwischen afrikanischen Traditionen und afroamerikanischer Musik. Fredy Massamba singt in Lari (Kikongo); seine Muttersprache, in Linguala, Französisch und Englisch.
www.fredymassamba.com 

Mfa kera
Die kreolische Sängerin und Komponistin stammt ursprünglich aus Madagaskar und wuchs in Senegal auf. "Stellen Sie sich Sarah Vaughan, Grace Jones, Shirley Bassey und Ima Sumac in einer afrikanischen Sängerin vor, dann bekommen Sie eine Vorstellung von ihrem großen Talent. Man muss ihre Live-Bühnen-Performance erleben, um ihre Energie und ihr Charisma wirklich schätzen und genießen zu können." Ihre musikalische Karriere begann in Paris mit Blues und Gospel. Bald schon arbeitete sie mit namhaften Musikern wie Memphis Slim, John Lee Hooker, Mikey Baker und Milton Buckner zusammen. Als Sängerin trug sie zu dem Film "The Adventure of Jazz" (Jazz-Odyssee) bei, was sie in Kontakt mit Jazzgrößen wie Louis Armstrong, Duke Ellington und Lionel Hampton brachte. Ihre erste Schallplatte war konsequenterweise eine "Homage an Mahalia Jackson".MFA Kera entwickelte die Konzeption für eine Musik, die sie "Ethno-Techno-Pan-African-Sphere"Es folgten Konzerttourneen durch Europa und weitere Plattenveröffentlichungen bei RCA in Frankreich, Auftritte in Japan und den USA, wo sie einige Jahre verbrachte. Die Wahl-Berlinerin steht immer noch in engem Kontakt mit der afrikanischen "
www.blackheritage.de  

Haiti Voodoo Tanz - Show
"Tausende von Haitianern reisen nach Plaine-du-Nord für das jährliche Festival, um Voodoo zu feiern. Voodoo besteht im Land seit dem 17. Jahrhundert unter afrikanischen Nachkommen besteht und enthält Elemente des Glaubens des Römisch-katholisch.laut Berich von Dailymail.co.uk, "Chantale talentierte Künstlerin der Voodoo Szene Europas,aus Haiti, sowie ihr Team, Künstler, engagieren sich mit einer beeindrückende Haiti Vaudou Dance Show für das erste Voodoo International Festival in Deutschland, das" Kunst, Spiritualität, Alltag, Wissenschaft, Politik "bekannt gemacht hat "von einer Minderheit, die in Afrika, der Karibik und Amerika lebt

Sa: 27 Oktober.
Bonn Brückenforum: Einlass: 11 - 15 Uhr. Bazar / Mahlzeit / Sound Check

15.05 - 17. 40 Uhr : Vortrag & Diskussion mit Prof.Koffi Aza,über Voodoo Geschichte, Grundlagen .
18.30 - 19.30 Uhr:Voodoo Show mit Zangbetó-Priestern / Benin
20.00 - 20.45 Uhr: Haiti Voodoo Dance Show.
21.15 - 45 Uhr : Fredy Massamba & Band, Lead Sänger von Les Tambours de Brazza. (1.Set )
22. 15 - 23. 00 Uhr : MFA kera & Black HERITAGE.
23. 15 - 24. 00 Uhr : Fredy Massamba & Band, Lead Sänger von Les Tambours de Brazza. (2 Set ) 

Eintritt: Festival Eintrittskarte: Vorverkauf:40 € ,Tageskarte: 50 €

bei alle bek. Vorvekaufsstelle in Bonn & Köln / Karten Bellstellung:

Event Manager : F.Mikangou. 0049.1722848154

mikangoubeto@gmx.net
 

JETZT TICKET KAUFEN

Newsletter_

Info

Bleiben Sie up-to-date.

Programm_

Info

Brückenforum_Bonn Veranstaltungs­programm April 2018 Januar bis Juni 2018

Download