KONZERT

15/04/2019 - EINLASS: 19:00:00 - BEGINN 20:00:00

Gilbert O’Sullivan - Best Of 2019

Er ist der Superstar, der in den 70er Jahren die britischen und US-amerikanischen Single-
Charts mit Songs von liebenswerter Melodie, unverblümter Stimmung und existenziellen
Überlegungen anführte. Der britische Singer-Songwriter Gilbert O'Sullivan wird auch heute
noch mit großer Zuneigung betrachtet und seine Songs sind nach wie vor weltweit beliebt.
Gilbert schreibt, nimmt auf, tritt auf und tourt mit Erfolg. Seine letzten Konzerte erhielten begeisterte
Kritiken für seine unverminderte Stimme und "...die dauerhafte Qualität seiner Arbeit - die schiere
Melodie, lyrische Gymnastik und Witz". (Daily Post, März 2012).
Im April 2019 haben auch seine deutschen Fans endlich wieder die Gelegenheit, Gilbert O`Sullivan
live zu erleben!

Tickets für die Konzerte in Hamburg, Hannover, Leipzig, Erfurt, Bonn, München, Stuttgart und Berlin
sind ab 07. Dezember 2018 bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter der
Tickethotline 0341 – 98 000 98 oder im Internet unter www.mawi-concert.de erhältlich.
Über Gilbert O`Sullivan
Gilbert O'Sullivan wurde 1946 in Irland als Raymond Edward O'Sullivan geboren. Er zog mit seiner
Familie im Alter von 7 Jahren nach Swindon, England und wurde nach einer Ausbildung Student am
Swindon Art College, spezialisiert auf Grafikdesign. Aber er hatte eine andere Liebe - die Musik -
und nachdem er als Schlagzeuger/Sänger lokale Bands gegründet und beigetreten war, begann er,
seine eigenen Songs zu schreiben, stark beeinflusst von den Beatles und Bob Dylan.
Seine erste Single auf dem MAM-Label, Nothing Rhymed, wurde 1970 zu einem britischen Top-Ten-
Hit. Weitere Hitsingles und ein Debütalbum folgten. Aber es war 1972's Alone Again (Naturally), das
ihn zum Star machte, indem es sechs Wochen lang die USA-Charts anführte und drei Grammy-
Nominierungen erhielt. Kurz darauf folgten seine ersten drei britischen Nummer-1-Hits mit Clair, Get
Down und LPBack to Front. Gilbert wurde bei den 18. Ivor Novello Awards zum "Songwriter of the
Year" ernannt, ging auf eine 18-tägige UK-Tournee und eine USA-Tournee, spielte ausverkaufte
Konzerte, feierte einen weiteren UK Top-10-Hit mit Why Oh Why Oh Why Oh Why und gewann 1974
einen dritten Ivor Novello Award.
Einige Jahre später trennt sich Gilbert aus musikalischen Gründen von seinem Manager und schließt
sich mit Gus Dudgon (Elton John, Chris Rea) als Produzent für sein nächstes Album zusammen.
Das aus der Zusammenarbeit resultierende, von der CBS 1990 veröffentlichte, von der Kritik
gefeierte Off Centre brachte den internationalen Hit What's In A Kiss hervor.
In den 2000er Jahren erlebte Gilbert eine Wiederbelebung seiner Karriere mit The Berry Vest of
Gilbert O'Sullivan, die ihn 2004 in die Top 20 des Vereinigten Königreichs zurückführte, und
Gilbertville (2011), das in Großbritannien und Japan erfolgreich war, wo er 1994 mit dem Lied
Tomorrow, Today die Chartspitze erreichte und 2008 beim Glastonbury Festival spielte und 2009 in
der Londoner Royal Albert Hall aufgenommen wurde.
Gilbert schreibt, nimmt auf, tritt auf und tourt mit Erfolg. Seine letzten Konzerte erhielten begeisterte
Kritiken für seine unverminderte Stimme und "...die dauerhafte Qualität seiner Arbeit - die schiere
Melodie, lyrische Gymnastik und Witz". (Daily Post, März 2012).
Seine aktuelle Compilation stieg auf Platz 12 in die UK Album Charts ein: The Very Best Of - A
Singer & His Songs (2012) und im Anschluss daran wurde 'Ooh Wakka Doo' zum Titelsong für Spots
der National Lottery in ganz Großbritannien. Coverversionen seiner Songs werden weiterhin
veröffentlicht, insbesondere Alone Again, (Naturally)", zuletzt von Neil Diamond und Diana Krall mit
Michael Buble.

JETZT TICKET KAUFEN

Newsletter_

Info

Bleiben Sie up-to-date.

Programm_

Info

Brückenforum_Bonn Veranstaltungs­programm April 2018 Januar bis Juni 2018

Download